• Lorenz Home

Digitalisierung der Arbeitswelt - Fluch oder Segen?

Glaubt man aktuellen Statistiken, fehlt es bei mehr als 60% der Firmen in Deutschland an einer klaren Digitalstrategie. Begriffe wie "Virtuelle Teamarbeit", "Industrie 4.0" und "Digitale Transformation" begegnen uns inzwischen zwar nahezu täglich, dennoch überwiegt in vielen Firmen die Ansicht, dass sich diese Themen noch in akzeptabler Distanz und ja selbst noch in einem Entwicklungsprozess befinden - es sei also genug Zeit, sich zu einem späteren Zeitpunkt damit auseinanderzusetzen. Unumstritten ist jedoch, dass die Digitalisierung der Industrie wie wir sie heute kennen, unseren Arbeitsalltag grundlegend verändern wird. Geschäftsmodelle, die gerade noch ihre goldenen Zeiten erlebt haben, wird es in Zukunft nicht mehr geben. Experten sprechen sogar von einem signifikanten Wandel der Arbeitsprozesse bei bis zu 40% der heutigen Firmen.

Für die Neudefinition der Wettbewerbsfähigkeit und der Mitarbeiterattraktivität von Unternehmen ist es an der Zeit, sich mit dieser digitalen Revolution, die in allen Lebensbereichen auch interessante Chancen mit sich bringt, auseinanderzusetzen.

Die digitale Arbeitswelt von morgen - vom Seltenheitswert hin zum Standard!                                                                                                                                                        

Der digitale Wandel hat das Privatleben über sämtliche Dienstleistungen hinweg im Internet, Fotolia 100793310 Mdurch Smartphones und Tablets bereits fest im Griff. Im Arbeitsalltag kommt die Digitalisierung ebenfalls mit großen Schritten weiter auf uns zu, womit sich die Frage nicht mehr stellt, ob wir uns mit diesem Wandel beschäftigen sollten, sondern wann wir damit beginnen und wie wir es angehen.

Neben all den Ängsten über wegfallende Arbeitsplätze durch computergestützte Produktionsverfahren, zunehmende Automatisierung und durch sich rasant entwickelnde Robotertechnologien sollten sich Arbeitgeber darauf vorbereiten die Chancen dieser digitalen Revolution zu nutzen. Jobprofile wie Bauzeichner oder Schriftsetzer gehören bereits der Vergangenheit an und neue Tätigkeitsbereiche entstehen, wie z.B. sogenannte 3D-Druckspezialisten, Feel Good Manager oder Chief Digital Officer. Mit großer Sicherheit bleiben auch vorhandene Jobprofile weiterhin bestehen, jedoch werden auch hier die Aufgaben anspruchsvoller im Hinblick auf die Digitalisierung. Wer z.B. aktuell noch im logistischen Transportwesen das Fahrzeug von A nach B steuert, wird durch das bereits existierende halb- oder vollautonome Fahren verschiedenste organisatorische Tätigkeiten während der Fahrt durchführen können. Wer sich früher im Marketing rein über konventionelle Druckmedien wie Poster, Aufsteller oder Kataloge definiert hat, muss sich heute mit Youtube-Kanälen, Facebook-Business oder Google-AdWords auseinandersetzen, um bestehende und potentielle Kunden zu erreichen. Und wofür vor noch ein paar Jahren ein Grafikdesigner oder Webseiten-Entwickler Tage oder Wochen mit einer hoch komplexen Software benötigte, gibt es inzwischen Anwendungen und Apps wie "Canva" oder "Jimdo", die diesen Service im Handumdrehen im Baukastensystem leisten und das für einen Bruchteil der bisherigen Kosten.                                          

Welche Chancen birgt die Digitalisierung?                                                                                                                                                                                                           

  • Gewohnte Services können kostengünstiger, schneller und kundenorientierter auf Basis gesammelter Daten angeboten werden                                                                                       
  • Aufwendige manuelle Prozesse werden digitalisiert
  • Dienstreisekosten und -zeit können durch virtuelle Teamarbeit drastisch minimiert werden (z.B. Videokonferenzen, web-basierte Projektarbeit in einer Datenwolke "Cloud")
  • Firmen können ihre Produkte und Services durch gemeinsame Online-Auftritte innerhalb kürzester Reaktionszeiten anbieten
  • Durch professionelles Marketing in sozialen Netzwerken eröffnen sich neue Wege, Generationen von zukünftigen Kunden zu erreichen
  • Bearbeitungsmaschinen vernetzen sich "selbstständig" miteinander, um Kapazitäten optimal zu nutzen und Wartezeiten für den Kunden zu minimieren
  • Mitarbeiterzufriedenheit durch einen frei wählbaren Arbeitsrhytmus (von der Fünf-Tage-Woche im Büro hin zur Teil-Option des "Home Office")

Unternehmen, die unseren Arbeitsalltag verändern könnten:

Waverly Labs - "Eine Welt ohne Sprachbarrieren"

Das StartUp-Unternehmen Waverly Labs arbeitet an einem Universalübersetzer. Der Plan: Stöpsel ins Ohr und Sie können sich überall auf der Welt in Ihrer Sprache unterhalten mit z.B. Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern.

(Quelle: www.gruenderszene.de)

DHL - Paketkopter (selbstladende Drohne)

Das in Traglast und Reichweite verbesserte Fluggerät interagiert bei Start und Landung vollautomatisiert mit einer Packstation und entnimmt bzw. hinterlegt die Sendungen und Pakete. Der DHL Paketkopter kommt vor allem zum Einsatz, wenn ein Transport über etablierte Infrastrukturen schlecht möglich ist und deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen würde.

(Quelle: www.dpdhl.com)

Skype for Business - weltweite Online-Teambesprechungen

Arbeiten Sie so, als befänden sich alle internen und externen zuständigen Mitarbeiter und Geschäftspartner in einem Raum, auch wenn sie teilweise in Asien oder Südamerika sitzen. Skype for Business erfüllt all Ihre Besprechungsanforderungen - von Online-Teamsitzungen über umfangreiche Übertragungen bis hin zur Einwahl in eine Konferenz per Smartphone.

(Quelle: https://products.office.com)

Virtuelle Teamarbeit: Web-basiertes Projektmanagement mit "Trello"

Verschiedenste Projekte visualisiert auf einen Blick? Vom Kalender automatisch erinnert zu werden sobald ein Punkt überfällig ist? Änderungen in gemeinsamen Team-Listen vornehmen ohne gerade im Büro zu sein? Aus einer Plattform heraus zentral auf Programme, Listen und Präsentationen zugreifen zu können ohne zwischen Bildschirmen hin und her zu springen? Mit diesen und vielen weiteren nützlichen Anwendungen arbeitet das web-basierte Projektmanagement-Tool "Trello".

Autonomes Fahren: Ein StartUp bringt das weltweit erste Roboter-Taxi auf die Straße
 
Ab sofort können in Singapur Kunden die ersten selbstfahrenden Taxis buchen. Auf einer öffentlichen Teststrecke in der Innenstadt starteten die weltweit ersten fahrerlosen Taxis von NuTonomy.
 
 

Zusammenfassung

Das digitale Zeitalter ist in vielen Bereichen bereits angekommen, entwickelt sich täglich weiter und fordert ein Umdenken im privaten Bereich, in der Ausbildung sowie im Arbeitsleben auf allen Hierarchiestufen. Das Erarbeiten und Umsetzen einer digitalen Strategie wird integraler Bestandteil eines jeden Unternehmens werden. Unternehmen, die frühzeitig in notwendige Weiterbildungen im Bereich der digitalen Kompetenz investieren, werden zukünftig bestens aufgestellt sein, um diese Transformation zu meistern und beinahe noch wichtiger: alle Mitarbeiter für diese Reise zu qualifizieren und zu begeistern.

von Sebastian Hähnel, Trainer bei Lorenz-Seminare

 

 

Newsletter / Angebot

Sie möchten keine Neuigkeiten verpassen?
Dann melden Sie sich doch einfach zu unserem NEWSLETTER an.


Sie möchten Informationen zu unseren Angeboten erhalten? ANGEBOT ANFORDERN.

facebook

xing